,

PPG und IRS Group vertiefen Kooperation

v.l.: Frank Gerardy, Geschäftsführer Karosserie und Lack, Dirk Wischnewski, CFO und Sprecher der IRS Group, Thomas Leuchten, PPG Business Development Director und Torben Beck, PPG Business Director.

 

Für die Zukunftsfähigkeit der Fahrzeuginstandsetzung ist die konsequente Weiterentwicklung von intelligenten Prozessen und die Investition in die Digitalisierung eine wesentliche Voraussetzung. Darin sind sich der Spezialist für Lackanwendungen PPG und die IRS Group einig. Seit Beginn ihrer Kooperation in 2017 treiben die Unternehmen Innovationen an den Standorten der IRS mit Nachdruck voran.

Optimierung durch digitale Prozessplanung und effizientes Lagermanagement

Alle Karosserie- und Lackierwerkstätten des wachsenden Reparaturnetzwerkes der IRS arbeiten sowohl mit der digitalen Farbtonausmessung als auch mit digitalen Mischsystemen von Nexa Autocolor. Die Vorteile liegen in der Zeitersparnis, der Sicherheit im Farbmischprozess und dem optimierten Lackverbrauch.

Großes Optimierungspotenzial sehen die beiden Partner auch in der idealen Prozessplanung der Betriebsabläufe und rollen seit Anfang des Jahres in den IRS-Werkstätten sukzessive den ProcessManager aus. Das digitale Planungstool von PPG bringt Transparenz in die Werkstattaufträge und macht Kommunikation schneller und effizienter. Kapazitäten können präzise geplant werden und jeder einzelne Prozessschritt ist für Führungsverantwortliche und Mitarbeiter jederzeit abruf- und steuerbar.

Eine weitere Säule in der Digitalisierung des Werkstattbetriebs ist das effiziente Lagermanagement. Das webbasierte System easyStore von PPG hält die Lagerbestände voll automatisch auf dem optimalen Level und reduziert hierdurch Lager- und Handlingskosten.

Strategische Partnerschaft mit PPG

„Die Entscheidung für PPG als strategischer Partner der IRS wirkt sich sehr positiv auf die Steuerung unserer Standorte aus“ erklärt Geschäftsführer Frank Gerardy. „Von der höheren Planungsgenauigkeit der digitalen Systeme profitieren vor allem unsere Kunden, weil wir noch zuverlässiger sagen können, wann ein Fahrzeug fertiggestellt sein wird. Ein weiteres Plus der Digitalisierung ist die Motivation unserer Mitarbeiter. Die Steuerung der eigenen Arbeit mit dem Tablet finden alle gut. Und dank des Schulungsprogramms von PPG waren alle schnell damit vertraut.“

Thomas Leuchten, Business Development Director bei der PPG Refinish, ergänzt: „Wir freuen uns sehr über diese intensive und gute Zusammenarbeit. Die IRS mit ihrem wachsenden Netzwerk und der Bereitschaft, innovative Tools und digitale Bausteine schnell zu adaptieren, ist für uns ein exzellenter Partner. Die enge Zusammenarbeit beschleunigt den Innovationsprozess und wir freuen uns sehr darüber, dass wir das Vertrauen der IRS Group für diese strategische Kooperation gewinnen konnten.“

,

IRS AHLERSTEDT neu in der Gruppe

Im Jahr 2000 gründete der Kfz-Meister Ralf Müller auf dem elterlichen Hof seine eigene Werkstatt. Zusammen mit Ehefrau Andrea krönte er 2010 die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens mit dem Bau des heutigen Standorts. Der moderne, großzügige Bau liegt im Ortsteil Wangersen in der Gemeinde Ahlerstedt und beherbergt neben dem Kfz-Meisterbetrieb auch den Autohandel der Familie Müller.

Der Kfz-Betrieb glänzt mit einer sehr erfolgreichen Mechanikwerkstatt und einer wachsenden Karosserie- und Lackabteilung für die Reparatur von Unfallschäden. Dieser Teil des Familienunternehmens gehört seit dem 01.09.2020 nun zur IRS-Gruppe.

Mit dem Anschluss an das IRS Netzwerk wollen Ralf und Andrea Müller die zukunftssichere Weiterführung ihrer Werkstatt sicherstellen. Für die fortschreitende Digitalisierung der Fahrzeugtechnik und die steigenden Prozessanforderungen in der Schadenreparatur sehen sie ihren Betrieb mit 25 Mitarbeitern und Auszubildenden unter dem Dach der wachsenden IRS Gruppe gut gerüstet.

„Die IRS Group ermöglicht es uns auch langfristig, unseren Werkstatt-Kunden die professionelle Arbeit anbieten zu können, die sie von uns gewohnt sind – und das ist uns ein besonders wichtiges Anliegen.“