,

Erweiterung des IRS Netzwerks: Fink Schadenzentrum in Neustadt

Die IRS Group freut sich über den Zusammenschluss mit der Fink GmbH Karosserie + Lack. Die Fink GmbH wird am 1.8.2019 der IRS Gruppe beitreten und dann unter der Firmierung Fink Schadenzentrum das IRS Netzwerk in Rheinland-Pfalz erweitern.

Das Fink Schadenzentrum wird bereits in 4. Generation als Familienbetrieb geführt und seit 1995 führt Claus Fink das Unternehmen als alleiniger Inhaber, der in 2014 Verstärkung in der Geschäftsleitung durch Alexandra Fink bekam. Dies eingespielte Team wird ergänzt durch Ehefrau Sonja Fink und einem motivierten 14köpfigen Team! „Es war uns sehr wichtig, dass bei der Übernahme durch die IRS Group, das komplette Team inkl. der beiden Auszubildenden, zusammenbleibt! Was aber für die IRS Group selbstverständlich war.“ berichtet Claus Fink und ergänzt: „Die IRS Group ermöglicht es mir und meinem Team auch langfristig unseren Kunden, die professionelle Arbeit anbieten zu können, die sie von uns gewohnt sind – und das ist mir ein besonders wichtiges Anliegen.“

Das Fink Schadenzentrum ist auf die hochwertige Unfallinstandsetzung und
Lackierung für PKW ausgerichtet und ist dabei auf die Schadensteuerung durch Versicherungsverträge und Leasinggesellschaften spezialisiert. Die Geschäftsführung der Fink GmbH ist davon überzeugt, dass eine zukunftssichere Weiterführung des Betriebes, bei den heutigen Anforderungen, nur noch in einer erfolgreichen Gruppe, wie der IRS Group erfolgreich zu realisieren ist. So war der Zusammenschluss mit der IRS Group nicht nur für das Team, sondern auch für die Kunden der Fink GmbH eine gewinnbringende Entscheidung.

Die IRS Group hat inzwischen über 100 Standorte und mehr als 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland, Dänemark und Schweden und ist die europaweit führende Gruppe in den Bereichen Smart Repair, Karosserie- und Lackreparaturen sowie Hagelschadeninstandsetzung der Fahrzeugaußenhüllen.

Das IRS Netzwerk bietet sämtliche Dienstleistungen rund um die Aufbereitung und Reparatur von Fahrzeughülle und Innenraum für Gebraucht-, Miet-, Unfall-, und Leasingfahrzeuge an.

,

Neuzugang bei der IRS Group: Fahrzeugklinik in Hattingen bei Bochum

Die Intelligent Repair Solutions Gruppe hat wieder Zuwachs bekommen: Ab 31.07.2019 tritt die Fahrzeugklinik GmbH in Hattingen im Ruhrgebiet der IRS Gruppe bei und verstärkt das IRS Portfolio mit seinem Team und seinem Knowhow.

Das „Hattingen Schadenzentrum“ kann mit einem 57-köpfigen, kompetenten und motivierten Team aufwarten. „Wir verstehen uns als Gemeinschaft von Profis, die sich in den Bereichen Karosserie-, Lack- und Unfallreparaturen ständig weiterentwickelt. Im Mittelpunkt steht für uns der Kunde und seine Zufriedenheit“, so Niederlassungsleiter Thorsten Podlech über sein Team.

Die Brüder Dennis und Thorsten Podlech führen das Unternehmen erfolgreich in 3. Generation und legen neben der Kundenzufriedenheit und der Qualitätsarbeit viel Wert auf transparente und moderne Prozesse. So wurde eine moderne Auftragsannahme und
-Verarbeitung von den Unternehmern selbst entwickelt und wird erfolgreich eingesetzt. Alle Prozessabläufe in dem modernen Unternehmen sind sehr effizient und stets auf Qualitätsoptimierung ausgerichtet.

Das erfolgreiche Hattinger Unternehmen soll in vielen Bestandteilen genauso übernommen werden – so bleibt auch Inhaber Thorsten Podlech, Niederlassungsleiter der Fahrzeugklinik, die zukünftig unter „Hattingen Schadenzentrum“ firmiert. „Wir freuen uns über die Knowhow-Ergänzung durch die Übernahme der IRS Group, die es uns ermöglicht unseren Kunden noch kompetenter zu betreuen!“ So kommentiert Thorsten Podlech die Übernahme der IRS Group. Podlech ergänzt: „Unsere seit Jahren verankerten Grundsätze, wie beste Qualität, Transparenz und lückenlose Prozessdokumentation sowie Liefertreue und faire Preispolitik werden weiterhin fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit bleiben.“

Mit diesen Grundsätzen passt das Unternehmen bestens in die IRS-Group, die den Anspruch der Qualitätsführerschaft inneträgt. „Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist für die Einhaltung unserer hohen Qualitätsstandards persönlich verantwortlich“, so Norbert Dohmen, Geschäftsführer / CEO, Intelligent Repair Solutions Holding GmbH.

Die IRS Group hat mehr als 100 Standorte in Deutschland, Dänemark und Schweden und hat mit der Übernahme des Hattinger Betriebs nun ihren ersten Betrieb in Nordrhein-Westfalen an den Start gebracht.

Die IRS Group ist die europaweit führende Gruppe in den Bereichen Smart Repair, Karosserie- und Lackreparaturen sowie Hagelschadeninstandsetzung der Fahrzeugaußenhüllen. Sie bietet sämtliche Dienstleistungen rund um die Aufbereitung und Reparatur von Fahrzeughülle und Innenraum für Gebraucht-, Miet-, Unfall-, und Leasingfahrzeuge an. Innerhalb der Unternehmensgruppe sind aktuell mehr als 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

 

Foto: von links nach rechts: Thorsten Podlech, Niederlassungsleiter Schadenzentrum Hattingen; Norbert Dohmen, Geschäftsführer / CEO, Intelligent Repair Solutions Holding GmbH, Dennis Podlech, Mitbegründer der Fahrzeugklinik in Hattingen.